· 

Soko Mist führen: Beamen?

Die Andrea (Ziegenlady am Hof) hat ja eigentlich Film- Medien- und Theaterwissenschaften studiert. Und hin und wieder gibt ihr das Alltags-Theater am Hof Anlass genug um darüber zu schreiben. Willkommen in der Landwirtschaft, Idylle und Mist überall!

 

 

Im März wurde ihr Artikel "Soko Mist Führen: Beamen?" in der ÖBV-Zeitschrift veröffentlicht und sorgte vielleicht für den einen oder anderen Lacher!

Zum Tatbestand: Am Güterweg liegt Mist. Ein Jogger hat also Anzeige erstattet, weil er so nicht Joggen kann (am Güterweg wohlgemerkt). Die Taskforce ist also ausgerückt, um die vermeintlichen Verbrecher*innen (für uns gilt die Unschuldsvermutung) zu fangen. Drei Polizisten mussten also ausrücken und sind bei uns am Hof erschienen und mussten meine Mutter befragen. Ob wir Mist führen? Ja. Wer haftet, wenn der Jogger ausrutscht? Meine Mutter hätte auf den Jogger getippt – falsche Antwort. Weshalb wir bei diesem Wetter Mist führen? Es ist schönes Wetter und hat schon drei Tage nicht geregnet – Viel besser wird’s nicht! Wie oft wir ausmisten? Im Winter nicht, aber von März bis September ca. ein Mal im Monat. Mist führen ist per se kein Verbrechen – dachte ich ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0