Lektion 4: Geduld ist eine Tugend, oder weshalb einem Boygroups auch nicht wirklich weiterhelfen

Damit meine Ziegendamen im April wieder Milch geben, müssen sie im Laufe des Winters mindestens ein Kitzi kriegen. Soweit so klar, das ist jetzt wirklich „Basic Milchwirtschaft 1.1“. Tja, und wie stellen wir das an? Klar, ich hol nen Ziegenbock zu uns auf den Hof. So weit so gut. Habe ich geglaubt. Denn anscheinend bin ich jetzt die einzige Ziegenbäuerin, deren Ziegenbock an meiner Herde nicht interessiert ist. Dabei wär der Bock so liab. Jung, süß und blonde Strähnchen. Schaut aus, wie von einer Boygroup. Allerdings dürfte dem Knaben  nicht ganz klar sein, wozu er bei uns auf Besuch ist. Er frisst und frisst den ganzen Tag, aber sonst: Nada. Die Damenwelt hat ihn anfangs neugierig begutachtet, ist aber mittlerweile auch zur Erkenntnis gelangt, dass sie das Heu dem Bock vorziehen (dazu werd ich mich jetzt mal nicht äußern). Leicht panisch, ob der sexuellen Lethargie da hinten im Hof, hab ich mir also folgenden Plan ausgedacht. Was macht man/frau also um hier ein bisschen Amore in Gang zu kriegen? Genau: Eifersucht/Rivalität. Also durfte mein kleiner Zwrgziegenbock (der eigentlich nicht für s Decken gedacht ist- weil Zwergziege) nach vorne in s Blickfeld der Damen. Und siehe da, plötzlicher hormoneller Supergau. Beide Herren (Boygroup Casear und Zwergziegen Bomber) wussten gar nicht mehr wohin vor lauter Hormone.

Die Ziegen wurden ständig hin und her getrieben. Alle meine Zäune wurden niedergerissen und die Zunge hing ihnen raus.- das lässt tief blicken.

Und jetzt? Jetzt weiß ich nicht. Sind sie trächtig, oder nicht? Hab ich noch einen 2. Betriebszweig, oder nicht? Frühestens im Dezember werd ich s wissen.


Conclusio: Geduld ist eine Tugend, die ich nicht hab.

Lektion 4: Check


P.S.: Mittlerweile ist Feber und ich kann sagen, dass die meisten Damen mittlerweile sogar schon geworfen haben. So ist das mit der Landwirtschaft. Die Dinge dauern einfach so lang wie sie dauern. Ob man das jetzt will oder nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0